das licht ist an

ich frage dich, was mit dir ist
du siehst mich müde an
warum du nicht gegangen bist
vor stunden, einstmals, dann

du grinst und trinkst dein glas schnell leer
viel korn mit schaler fanta
du lächelst leise erst dann mehr
sagst: komm mit, jetzt, atlanta!

ich komme mit, ich hab nichts vor
sag nicht viel und schweige
du sagst nichts, das tor
ist auf / wir sind nicht feige

später bau ich uns ein haus
in einem faulen apfel
wir schaun zum fenster raus
suchend schon nach zweifel

der wahnsinn dieser zeilen
ist was mich so entzückt
du willst ihn mit mir teilen
glaub fast, du bist verrückt!


(disclosure: dieser mist wurde nicht bezahlt und hat nichts mit meiner realität zu tun. zudem ekele ich mich vor faulen äpfeln, früchten, deren nicht faule exemplare ich aber gern mal verspeise.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s