die schalen der menschen

ja, ja. du spielst den großen conferencier. du spielst den großen gebildeten. du spielst den großen deprimierten. wenn du es lange genug spielst, dann glaubst du irgendwann du würdest es nicht mehr spielen, sondern du wärst es. welche rolle es auch immer sein mag, die du spielst. welche rolle auch immer, eben die, die du lange spielst. zu lange? ich weiß es nicht, ich kann nicht entscheiden, wie es ist. ich bin kein richter. kein henker.

es hängt davon ab, was es ist. ob man mit dem „sein“ leben kann. vermutlich kann man es, sofern man die rolle von sich aus gespielt hat. aber hat man das? kann man das selbst entscheiden? immer?
und weiß man, ob man es selbst entscheidet? nein, nicht immer. äußere einflüsse. manche nimmt man noch nicht mal richtig wahr.

und so glaubst du irgendwann du müsstest irgendetwas sein. natürlich musst du irgendetwas sein. aber musst du das sein, was du denkst sein zu müssen? warum spielst du gerade diese rolle? und warum spielst du sie, bist du sie bist?

und die große frage: was prägt einen? was macht einem zu dem, was man ist? was macht den mörder zum mörder, den manager zum manager, die zahnärztin zur zahnärztin und den clown zum clown? ist es wirklich alles freier wille? nein, wohl nicht, sonst wäre nicht jeder bettler ein bettler. manche schon, die berufenen. aber andere, die da reinrutschen wie die kinder auf der wasserrutsche ins becken? und ist es immer nur eine schale, oder ist es auch mal was anderes?

viele spielen mehrere rollen, gleichzeitig und mit der zeit immer mehr. sie bleiben nicht bei einer, sie suchen sich neue. es bleibt etwas hängen- vom erzogenen kinde, vom rebellischen jüngling, vom strammen soldaten, vom glücklosen studenten, vom motivierten berufsanfänger.

fragmente, die sich in verschiedenen formen zeigen, als werte, als verhaltensmuster. und was bleibt, wenn du den menschen schälst, schale um schale? was wirst du finden? eine bestie oder ein sanftes reh? du kannst es nicht sagen, von außen. das dämonische magmanifestierte rolle über guten kern sein, aber es kann genauso gut andersherum sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s