momente des frusts

du kennst das: es gibt diese momente, da bist du auf einmal aus dem nichts total fertig. du weißt absolut nicht, was wie weitergehen soll. du hast einfach keine ahnung, du denkst nur: alles scheiße. (und nein, du denkst nicht, alles scheiße außer mutti, denn mutti ist in dem moment auch scheiße.)

klar, es gibt auch die anderen momente, wo du plötzlich fast manisch austickst. sind auch nicht besser, wenn mans genau nimmt. und besonders schlimm ist, wenn beides sich stetig abwechselt. da kannst du dran kaputtgehen.

ich könnte hier ein dutzend geschichten erzählen, von leuten, die dran kaputtgegangen sind, aber da das eh alles immer so ist, wie man es sich spontan vorstellt und zwar haargenau so.

aber egal. manchmal aber gibt es da auch reale auslöser. du siehst ein bild deiner ex und musst erst grinsen und dann verflucht noch mal aufpassen, dich nicht wieder neu in sie / ihr bild zu verlieben. du kannst es kaum aufhalten. und dann, momente später stellst du fest, das du – nicht das du das nicht eh schon wüsstest – ein vollidiot warst (und bist?) und unfähig zu ihr hinzugehen. sei es nur das du angst hast, ihr wehzutun. du hast angst, aber kannst dir das noch nicht mal so eingestehen. das ist doch scheiße. verdammte scheiße. und zack: du bist frustriert.

das sind momente des frusts.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s