schnee

immer wenn es schneit, geht sie nach draussen. spazieren. nicht dass sie das sonst mag. ganz und gar nicht.wenn man sie nach dem grund fragen würde, warum sie das tut, wüsste sie vermutlich keine halbwegs vernünftige antwort zu geben, keine unkitschige zumindestens. und da sie kitsch nicht mag, würde sie höchstwahrscheinlich schweigen. oder sagen: „die kälte.“letztlich ist aber so, dass sie niemand fragt. und ohne frage keine antwort. und ohne antwort keine erklärung.so geht sie ihrer wege im schnee. sie stapft durch den schnee, hinterlässt spuren, abseits der wege, allein und in sich versunken.die sonne. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s