herr t.

herr d. vor gar nicht mal so langer zeit einen freund, herrn t. sie waren nicht die besten freunde, aber verstanden sich doch gut, wohnten nicht weit von einander entfernt. der einzige grund, warum sie nicht die besten freunde waren, war dass herr t. sich oft sehr impulsiv und aggressiv über politische sachzusammenhänge äußerte, manchmal sagte er, man müsse diese p******** alle sprengen, da sie alle k****** seien. und so ähnliches zeug.

dann gab es neue sicherheitsgesetze, aufgrund allerlei gefahren für das allgemeinwesen. herr t. glaubte nicht an diese gefahren, ging auf die straße, protestierte mit anderen. drei tage nach der „verabschiedung von den grundrechten“ wie herr t. es genannt hatte, war herr t. verschwunden. herr d. sah, dass seine wohnung polizeilich versiegelt war.

er erkundigte sich, nichts genaues war herauszufinden, nur das herr t. ein schweres verbrechen begangen hatte und deshalb an einem sicheren ort verwahrt wurde.

nach zwei jahren erreichte herrn d. ein brief, er hatte zu diesem zeitpunkt herrn t. bereits fast vergessen. da er der einzige sei, der sich je nach herrn t. erkundigt habe, teile man ihm bedauernd mit, dass dieser vor drei wochen an lungenentzündung verstorben sei.

da wusste herr d. bescheid.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s