gar nicht

herr d. hat einen bekannten, herrn n. herr n. erzählt gerne geschichten, geschichten, die nicht unbedingt einen wahrheitsgehalt nach reinheitsgebot aufweisen, nicht zwingend amüsant sind, aber doch einen gewissen wert haben.

als herr d. letztes mal herrn n. traf, erzählte dieser folgende geschichte:

„als kind war ich ein paar jahre blind, wegen einer augenkrankheit. ich sah nichts von der welt, aber mein hirn stellte sich alles auf irgendwelche weisen vor – anders als die reale welt. später stellte ich fest, dass ich mir menschen so ähnlich vorgestellt hatte wie frösche.“ es folgte eine pause, herr d. fragte schließlich, wie es weiterginge. „gar nicht.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s